Frauchen Glück

Unsere Geschichte

Die perfekte Zeit
für den perfekten hund

Die perfekte Zeit für den perfekten Hund war jetzt.Da war ich mir sicher. Während meines Studiums in Düsseldorf wollte ich mir endlich meinen Kindheitstraum vom eigenen Hund erfüllen. Ein Tierschutzhund sollte es werden. Und weil ich keine Ahnung von Hunden hatte, unbedingt ein Anfängerhund. Freundlich zu allen, süß, nicht zu groß, nicht zu klein. Natürlich nicht zu aufgedreht, aber auch keine Schlaftablette.

Traum vs. Wirklichkeit

Und dann kam Raya in mein Leben. Ich hatte sie auf einer Tierschutzseite entdeckt und nach einem netten Telefonat durfte ich sie wenige Tage später auf der Pflegestelle besuchen. Der kleine Kokoni-Mix mit seinen Dreiecks-Öhrchen hatte mein Herz im Sturm erobert.

Als Raya dann bei mir einzog zeigte sie mir jedoch schnell, dass Traum und Wirklichkeit manchmal weit auseinander liegen.

Der Weg zur Hundetrainerin

Als Raya bei mir einzog entpuppte sie sich als extrem unsicher. Menschen, Hunde, Geräusche – alles brachte sie aus dem Konzept und mich gleich mit. 

Raya und ich brauchten Hilfe, soviel war klar. Und so besuchten wir Hundeschule um Hundeschule. Doch geholfen hat uns nichts. Tränen flossen, die Perfektionisten in mir machte es mir nicht leichter. Stattdessen machte ich mir und Raya Tag für Tag mehr Druck. Mir war es unangenehm, den vermeintlich unerzogenen, bellenden, an der Leine ziehenden Hund durch die Welt zu führen. 

 

Ein Jahr später zogen wir in die Schweiz. Raya und ich ließen die Großstadt hinter uns und zogen aufs Land. Sie blühte auf und machte große Fortschritte. Trotzdem gab es immer noch viele Situationen, die schwierig waren. Und so nahm ich mir vor, eine Ausbildung zur Trainerin für Menschen mit Hund zu machen. Ich wollte Raya endlich besser verstehen und sie unterstützen.

Mit Cumcane Familiari hatte ich das riesige Glück eine wundervolle Ausbildungsstätte gefunden zu haben.

Ich lernte eine neue Sichtweise

Den Fokus auf erwünschtes Verhalten legen.

Wie sich mein Blick verändert hat

Und plötzlich wurde mir klar, wie sehr ich meinen Fokus auf die negativen Verhaltensweisen von Raya gelegt hatte. Ich hatte nur noch gesehen, was alles nicht funktionierte, statt mich über unsere kleinen Fortschritte zu freuen. Und so wurde mein Wunsch vom «Traumhund» doch noch Wirklichkeit, ich musste nur meine innere Einstellung ändern.

Heute sind Raya und ich zu einem wundervollen Team herangewachsen. Sicherlich ist nicht alles perfekt, aber das muss es auch gar nicht mehr sein. Dafür habe ich gelernt, was uns beide glücklich macht. Wie wir gemeinsam die Welt entdecken können, Glückszeit verbringen und der Alltag uns jeden Tag kleine, unauffällige Wau-Momente schenkt.

Meine Vision

Diese Erkenntnis gebe ich nun mit Frauchen Glück auch an andere Hundehalterinnen weiter. Ich möchte dazu anregen, die wenige Zeit, die wir mit unserem Hund haben zu genießen und bewusst wahrzunehmen. Weg von Zwang, Druck und ständigem Gehorsam hin zu einem vertrauensvollem Miteinander. Die Bedürfnisse auf beiden Seiten der Leine zu erkennen und darauf zu reagieren. Und das Wichtigste: zu realisieren, dass wir jetzt schon den allerbesten Begleiter an unserer Seite haben. Ganz egal, wieviel Macken er hat. Denn die haben wir auch.

Ich würde mich riesig freuen, auch Dich und Deine Fellnase ein Stück auf Eurem Weg begleiten zu dürfen.